Under Dekonstruktion
siehe vorläufig Leib und Seele

2012-10-26 14:45
November 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
Innerlichkeit - This Mortal Coil: Musik
Innerlichkeit - This Mortal Coil
Mittwoch, 27. Februar 2008
Alfred Deller


Alfred Deller, Countertenor
Geboren am 31.Mai 1912 in Margate (England)
Gestorben am 16.Juli 1979 in Bologna (Italien)
Kindheit - Singt als Knabensopran in Kirchenchören
1940 - Singt bis 1947 im Kathedralchor von Canterbury
1943 - Auf Betreiben von Michael Tippett gibt er in London sein
Debüt als Solo-Countertenor. Er tritt mit einem Barockrepertoire wiederentdeckter englischer Komponisten
des 16. und 17.Jahrhunderts auf.
1946 - Vielbeachtete Debüts, erste Rundfunksendungen in England
1949 - Erste Einspielung (Purcell) mit Walter Bergmann
1950 - Gründung des Deller Consort mit dem Lautenisten Desmond Dupré, mit dem er eng zusammenarbeitet und auch seine zweite Schallplatte aufnimmt (Dowland)
1955 - Konzertreisen des Consort im In- und Ausland bis 1979 mit einem Repertoire, das sich auf das Elisabethanische Zeitalter wie auch die Zeit davor und danach erstreckt. Quellenstudium der Musik des 18.Jahrhunderts, der Moderne (Britten), aber auch des Hochmittelalters.
1960 - Singt die Rolle des Oberon in der Uraufführung von A Midsummer Night's Dream, die Britten eigens für ihn geschrieben hat.
1963 - Gründung des Stour Music Festival (Kent)
1964 - Sein Sohn Mark (ebenfalls Countertenor) wird Mitglied des Deller Consort.
1968 - Erste Einspielung für harmonia mundi
1970-79 - Nimmt als Solist, mit dem Consort wie auch mit Chören und Orchester um die fünfzig Schallplatten für harmonia mundi auf. Leitet die Académie de Musique Anglaise. Von harmonia mundi veranstaltete Sommerkurse in der Abtei von Sénanques und in Lacoste.
1970 - Wird zum Commander of the Order of the British Empire ernannt.

... link


Jetzt
bin ich also wieder bei Alfred Deller, dem großen englischen Countertenor angelangt, dessen Gesangsaufnahmen ich seit über einem Vierteljahrhundert sammele. Wirkliche Größe kennt keine Zeit.

... link


Heutiges ARD Nachtkonzert sehr qualitätvoll:
ARD-Nachtkonzert
Vom Westdeutschen Rundfunk

Darin:
02:00 Nachrichten, Wetter
04:00 Nachrichten, Wetter
05:00 Nachrichten, Wetter


Niccolò Paganini
Sonata Varsavia für Violine und Orchester; Salvatore Accardo; Chamber
Orchestra of Europe, Leitung: Franco Tamponi

Johannes Ockeghem
Missa Caput; Clerks´ Group, Leitung: Edward Wickham

Frank Martin
Kleine konzertante Sinfonie für Harfe, Cembalo, Klavier und 2
Streichorchester; Sabine Kulke, Harfe; Wilhelm Neuhaus, Cembalo; Volker
Banfield, Klavier; WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung: Hiroshi Wakasugi

Marin Marais
Couplets de Folies, in der Ausführung mit Viola da gamba und Basso
continuo; Paolo Pandolfo und Guido Balestracci, Viola da gamba; Thomas
Boysen und Dolores Costoyas, Theorbe; Mitzi Meyerson, Cembalo

Cécile Chaminade
Pas de cymbales, op. 36,2 für 2 Klaviere; Peter Jablonski und Bengt
Forsberg

Robert Fayrfax
Lauda vivi alpha et o, Motette zu 5 Stimmen; Cardinall´s Musick,
Leitung: Andrew Carwood

Astor Piazzolla
Alguien le dice al Tango für Violine und Gitarre; Duo Appassionata

Samuel Barber
Summer music, op. 31 für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott;
Chalumeau Quintett

Luigi Cortese
Inclina, Domine, aurem tuam, op. 49, Sinfonia sacra für Chor und
Orchester; WDR Rundfunkchor Köln; WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung:
Alberto Erede

Francesco Geminiani
An English tune, Air mit Variationen für Flöte, Theorbe und Cembalo;
Brian Berryman, Flöte; Axel Wolf, Theorbe; Eckhart Kuper, Cembalo

John Dowland
I saw my lady weepe, Lied für Sopran und Laute; Ellen Hargis, Sopran;
Paul O´Dette, Laute; King´s Noyse, Leitung: David Douglass

Johann Pachelbel
Fugen über das Magnificat sexti toni für Orgel; Joseph Payne

Sergej Rachmaninow
Rhapsodie über ein Thema von Paganini, op. 43 für Klavier und Orchester;
Vladimir Ashkenazy; Philharmonia Orchestra, Leitung: Bernard Haitink

Giovanni Rovetta
Dixit Dominus, geistliches Konzert, aus der "Messa, e salmi concertati",
op. 4 für 7 Stimmen, 2 Violinen, 2 Zinken und Basso continuo; Cantus
Cölln, Leitung: Konrad Junghänel

Béla Bartók
3 Volkslieder, aus dem "Komitat Csik", in der Bearbeitung für Oboe und
Zimbal; Bart Schneemann, Oboe; Jan Rokyta, Zimbal

François-Joseph Nadermann
Duett Es-dur, op. 51 für Harfe und Klavier; Brigitte Langnickel-Köhler,
Harfe; Reinhard Langnickel, Klavier

Mauro Giuliani
Konzert Nr. 1 A-dur, op. 30 für Gitarre und Orchester; Edoardo
Catemario; Wiener Akademie, Leitung: Martin Haselböck

Erik Satie
Parade, Ballett für Orchester; WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung:
Hiroshi Wakasugi

John Blow
Ode auf den Tod von Henry Purcell für 2 Countertenöre, 2 Flöten und
Basso continuo; Michael Chance und James Bowman, Countertenor;
Mitglieder des King´s Consort, Leitung: Robert King

Huon d´Oisi
Maugré tous sainz et maugré Dieu ausi für Mezzosopran, Dudelsack,
Rauschpfeife, Symphonia und Zugtrompete; Modo Antiquo, Leitung: Bettina
Hoffmann

Ludwig van Beethoven
12 Variationen G-dur über ein Thema aus dem Oratorium "Judas Maccabäus"
von Händel, in der Bearbeitung für Fagott, Klavier und Harfe; Barrick
Stees, Fagott; Randall Fusco, Klavier; Sylvia Norris, Harfe

... link


Freitag, 15. Februar 2008
Ecoutez
Webradio musiq3, belgique:
http://www.rtbf.be/webradio/index.htm#

... link


Samstag, 26. Januar 2008
Augenblickliche Lieblingszehdeh:

... link


Dienstag, 15. Januar 2008
Britten, Delius, Elgar und Holst
1971 spielte Benjamin Britten von Edward Elgar (1857-1934) "The Dream Of Gerontius" nach einem Text von John Henry Newman ein, eines der bekanntesten Werke Elgars, das höchst eindrucksvoll vom Zuhörer erlebt werden kann. Ebenso eindrucksvoll sind Frederick Delius (1862-1934) "Sea Drift", auch ein Chorwerk, wie auch Gustav Holst (1874-1934) "The Hymn Of Jesus". Diese drei Werke der englischen Komponisten, die alle drei seltsamerweise 1934 verstorben sind, sind, von Benjamin Britten geleitet,1996 bei DECCA als Doppel-CD erschienen. Ich liebe diese CDs!

Edward Elgar



An excerpt form a live recording of Elgar's The Dream of Gerontius sung by bass-baritone Jonathan May in Rochester Cathedral

... link


Samstag, 12. Januar 2008
Interessantes ARD-Nachtkonzert jetzt

00:00 bis 6:00:

ARD-Nachtkonzert
Vom Südwestrundfunk




Karl Ditters von Dittersdorf
Sinfonie C-dur "Die vier Weltalter"; Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
des SWR, Leitung: Paul Angerer

Richard Strauss
An den Baum Daphne für neunstimmigen gemischten Chor a cappella; SWR
Vokalensemble Stuttgart, Leitung: John Alldis

Carl Nielsen
Pan und Syrinx, op. 49, Pastorale für Orchester; Radio-Sinfonieorchester
Stuttgart des SWR, Leitung: Uri Segal

Claude Debussy
Syrinx für Flöte solo; Magali Mosnier

Franz Liszt
Orpheus, Sinfonische Dichtung Nr. 4 für Orchester;
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Uri Segal

Hans Werner Henze
Orpheus behind the wire für vier- bis zweistimmigen gemischten Chor a
cappella; SWR Vokalensemble Stuttgart, Leitung: John Alldis

Maurice Ravel
Daphnis und Chloé, Suite Nr. 1 für Chor und Orchester; SWR Vokalensemble
Stuttgart; Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Gianluigi
Gelmetti

Maurice Ravel
Daphnis und Chloé, Suite Nr. 2 für Orchester; Radio-Sinfonieorchester
Stuttgart des SWR, Leitung: Georges Prêtre

Georg Friedrich Händel
Apollo e Dafne, Kantate für 2 Soli und Orchester; Karina Gauvin, Sopran;
Russell Braun, Bariton; Les Violons du Roy, Leitung: Bernard Labadie

Benjamin Britten
6 Metamorphosen nach Ovid, op. 49; Heinz Holliger, Oboe

Claude Debussy
6 Épigraphes antiques, in der Bearbeitung für Klavier zu 2 Händen; Alain
Planès

Marin Marais
Airs pour les Matelots et les Tritons, Suite Nr. 4, aus "Suites des airs
a jouer", aus "Alcione" für Orchester; Le Concert des Nations, Leitung:
Jordi Savall

Karol Szymanowski
3 Mythen, op. 30 für Violine und Klavier; Akiko Suwanai, Violine;
Phillip Moll, Klavier

Joseph-Barnabé Saint-Sévin
Suite of airs and dances from various operas; Les Quatre Violons

Johann Christoph Friedrich Bach
Ino, Kantate für Sopran und Orchester; Barbara Schlick; Das Kleine
Konzert, Leitung: Hermann Max

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 6 D-dur "Le matin"; Academy of Ancient Music, Leitung:
Christopher Hogwood

Johann Nepomuk Hummel
Potpourri g-moll, op. 53 für Gitarre und Klavier; Mitglieder des
Consortium Classicum

Antonio Vivaldi
Fagottkonzert e-moll; Milan Turkovic; English Concert, Leitung: Trevor
Pinnock

Frédéric Chopin
4 Mazurken, op. 6 für Klavier; Peter Ovtscharov

... link


Donnerstag, 10. Januar 2008
Was ich gerade höre...
Warum? Weil es Bach ist und weil es die Johannespassion ist

... link


Gepäck
Seit Beginn des neuen Jahres laufe ich mit den Symphonien von Ralph Vaughan Williams (Sir Andrew Davis BBC) im Gepäck herum. Heute habe ich noch Pelléas et Mélisande (handelnd bekanntlich von der verbotenen, todgeweihten Liebe der beiden Titelgestalten). von Claude Debussy (Serge Baudo) dazugepackt. Leider ist das Libretto (Maurice Maeterlinck!) nur in französcher Sprache, was Mühe macht.

... link


Claude Debussy
Vorgemerkt: Fêtes galantes II (nach Verlaine)
Les ingénus
Le Faune
Colloque sentimental

... link


Online seit 4983 Tagen
Letzte Aktualisierung: Fr, 26. Okt, 14:45
status
Menu
Suche
 
Kalender
November 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
Letzte Aktualisierungen
Am Ende des Kreises ist...
http://www.gelsenkirchener-geschichten.de/viewtopic.php?p=362050&sid=8e879fa0f83f02e8d353a3ff64f94b92#362050 http://www.gelsenkirchener-geschichten.de/viewtopic.php?t=11640...
by rabe489 (Fr, 26. Okt, 14:45)
Zukunft
Zukunft
by rabe489 (Mi, 17. Okt, 20:25)
1.Mai 2012_3
...
by rabe489 (Di, 1. Mai, 16:38)
1.Mai2012_2
..
by rabe489 (Di, 1. Mai, 16:37)
Glut
http://rabe500.lima-city.de/
by rabe489 (Mo, 23. Apr, 23:33)

xml version of this page

made with antville