Under Dekonstruktion
siehe vorläufig Leib und Seele

2012-10-26 14:45
August 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
Innerlichkeit - This Mortal Coil: Algernon Charles Swinburne (1837-1909)
Innerlichkeit - This Mortal Coil
Mittwoch, 30. August 2006
Algernon Charles Swinburne (1837-1909)

Eine Ballade vom Leben



Ich fand in Träumen einen Ort von Wind und Blumen,
Voll süßer Bäume und Farbe frohen Grases,
In dessen Mitte eine Dame stand,
Gekleidet wie der Sommer mit seinen süßen Lauben;
Ihre Schönheit, glühend wie der feurige Mond,
Machte mein Blut wallen und ohnmächtig sinken,
Einer Flamme gleich, auf die es regnet.
Gram hatte ihrer bebenden Lider Blau gefüllt,
Und ihres Mundes traurig rote schwere Rosenblüte
Schien traurig durch und durch ob froher Dinge,
die vergangen waren.

An ihren Saiten hielt sie eine kleine Zither,
In Herzensform, bespann mit eines toten
Lautenspielers
fein - farbnem Haar,
Der in längst vergangnen Jahren Köstliches geboten.
Die sieben Saiten trugen entsprechen Namen:
Die erste Saite Liebe,
Die zweite Zärtlichkeit,
Die anderen hießen Freude, Kummer, Schlaf und
Sünde
Und Liebes - Güte, die aus des Mitleids Stamm
Und völlig ohne Mitleid ist.


Drei Männer waren bei ihr, gekleidet jeder
In Gold, mit goldnen Schuhen an den Füßen;
Und mit gepflückten Weizenähren.
Des ersten Mannes Haar war um den Kopf gewunden:
Sein Gesicht war rot, sein Mund geschürzt und traurig
Sein ganzes goldenes Gewand
Bedeckt mit blassen Flecken von Staub und Rost.
Eine zerrissene Kapuze war über seine Augen
gezogen
Sein Merkmal ward auf diese Weise
Zu einem Zeichen für die Lust.

[Zweiter und dritter Mann = Scham und Furcht]

Meine Seele sprach in mir: Das ist wundersam,
Als sie sah, daß weder das Antlitz der Luft
So zart noch der Sonne Anmut so groß ist wie sie,
Wenn sie und die Sünde verwandt sind oder verliebt.
Und da ich sah, wie Jungfraun ihr auf ihren Knien
dienten,
Hieß ich eine, von diesen zu erbitten,
Dafür die Ursach' zu erfahren.
Da sagte Furcht: Ich bin Mitleid, das gestorben war.
Und Scham sprach: Ich bin Kummer, der getröste ist.
Und Lust sprach: Ich bin Liebe.


Hiermit begannen ihre Hände ein Lautenspiel,
Ihr süßer Mund ein Lied in fremder Sprache;
Und alldieweil sie sang,
War da kein Laut, nur lange Tränen

[...]

Online seit 5012 Tagen
Letzte Aktualisierung: Fr, 26. Okt, 14:45
status
Menu
Suche
 
Kalender
August 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
Letzte Aktualisierungen
Am Ende des Kreises ist...
http://www.gelsenkirchener-geschichten.de/viewtopic.php?p=362050&sid=8e879fa0f83f02e8d353a3ff64f94b92#362050 http://www.gelsenkirchener-geschichten.de/viewtopic.php?t=11640...
by rabe489 (Fr, 26. Okt, 14:45)
Zukunft
Zukunft
by rabe489 (Mi, 17. Okt, 20:25)
1.Mai 2012_3
...
by rabe489 (Di, 1. Mai, 16:38)
1.Mai2012_2
..
by rabe489 (Di, 1. Mai, 16:37)
Glut
http://rabe500.lima-city.de/
by rabe489 (Mo, 23. Apr, 23:33)

xml version of this page

made with antville